Sie sind hier:     Startseite > Renovieren > Wandbeläge > Textiltapeten/ Naturtapeten

Textiltapeten/ Naturtapeten

Naturtapeten klingt umweltfreundlicher als sie häufig sind. Die Fasern sind meist chemisch behandelt und für die Verklebung werden oft Kunstharze eingesetzt. Das kann dem Raumklima schaden.
Umweltverträglichkeit:
  • mittel
Vorteile:
  • häufig hergestellt aus auf Tapetenpapier aufgeklebten Naturfasern (Jute, Baumwolle, Leinen, Sisal oder Gräsern) oder Kork
Nachteile:
  • teilweise hergestellt aus auf Tapetenpapier aufgeklebten Synthetikfasern, können sich elektrostatisch aufladen
  • Kunstharzkleber können Wasserdampfaufnahme einschränken
Kleber:
  • Spezialkleister für Textiltapeten
Gesundheits- und Umweltbelastung:
  • Textiltapeten sind aufgrund ihrer stark strukturierten Oberfläche Staubfänger (nicht geeignet für Hausstauballergiker)
  • Wollfäden sind häufig umwelt- und gesundheitsschädlich mit Mottenschutz behandelt, zum Teil werden auch Fungizide eingesetzt
  • bei Korktapeten sollte Kork nicht mit Kunstharzen gebunden werden, sondern als Backkork mit seinen eigenen Harzen verklebt sein
  • für höhere Reißfähigkeit werden bei einigen Produkten Urethanharze eingesetzt, die daraus entstehenden Isocyanate können die Raumluft belasten

Zusätzliche Informationen

geeignet für Räume:
Seitenanfang Aktualisiert am 17.01.2013

Meine Merklisten

Kurzzeit-Merkliste
  • Informationen in einer Merkliste vorläufig ablegen
  • Informationen vergleichen
  • verfällt beim Schließen des Browsers
Langzeit-Merkliste
  • mehrere Merklisten anlegen und dauerhaft speichern
  • Merklisten auch als PDF
  • Registrierung notwendig

Informationen zu Merklisten